Mirnockhüter
Mirnockhüter

Regina Brandstätter

 

Ich bin seit dem Jahre 2012 bei den Mirnockhütern aktiv.

Seit meiner Kindheit faszinierte mich die Geschichte der „Native American“ – es blieb von da an, mein Traum, in diese Welt tiefer einzutauchen. Diesen Traum erfüllte ich mir 2013, mit meiner Reise in das Reservat der Lakota in Pine Ridge South Dakota.

Dort lernte ich die Traditionen kennen unter anderem auch das Kunsthandwerk der Perlenarbeit (bead work), welches ich über die Jahre immer weiterverfolgt sowie vertieft habe. Ich durfte mit Harald und Peter in Allen (Ortschaft im Reservat) am Sonnentanz teilhaben, welches einen tiefen Eindruck in meiner Seele hinterließ. Noch heute denke ich gerne an diese Zeit zurück. Ich lernte dort auch einen tiefen Respekt gegenüber den Menschen die dieses Land Hüten.

2018 durfte ich ein zweites Mal in diese malerische Landschaft eintauchen, welche die Natives schlicht „The Plains“ nennen.

Neben dem großen Ereignis des POW-WOW, verbrachte ich sehr viel meiner Zeit mit meiner „großen Schwester“  ( in Lakota - CUWE ) Verola Spider die mich beim Sonnentanzbaum von David Swallow als Ihre „kleine Schwester“ ( in Lakota - MITANKALA ) adoptierte in einer sehr ergreifenden Zeremonie . Sie erklärte mir die Traditionen , Rituale und Zeremonien . 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine weitere Reise führte mich 2014 nach Peru und Bolivien.

Ich hatte sehr viele eindrucksvolle Momente und Erlebnisse und erfüllte mir auch damit einen weiteren Traum. Ich besuchte verschiedenste Orte und erinnere mich immer wieder gerne zurück. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch meine spirituelle Verbundenheit zu den Lakota und auch die meiner eigenen Kultur, fand ich mich schon bald in die Geheimnisse der Kräuter wieder und lernte vorerst für mich immer mehr darüber. Über ihre Geschichte, ihre Heilkraft und deren Bedeutung für uns. Schon bald machte ich eine Ausbildung zur Kräuterpraktikerin und habe mein Wissen dahingehend immer weiter vertieft und erweitert, aus der sich eine weitere große Leidenschaft entwickelte. Seitdem stelle ich vieles mit viel Liebe und Respekt der Natur gegenüber her, auch sammle und verarbeite ich die Kräuter und Harze für das Schwitzhüttenritual.

Unter anderem stelle ich noch folgendes mit Freude her:

 

  • Kräutertee
  • Räucherwerk
  • Salben                                              
  • Hydrolate                                       
  • Ätherische Öle
  • Badesalze, Kräutersalze
  • Seifen
  • Shampoos, Duschgel

 

 

 

 

Die Nähe zur Natur ließ auch eines Tages ( 2010 ) Bienen bei mir einziehen, die mein Mann  und  Ich sehr liebevoll behandeln und auch vieles von diesen Wundertierchen lernen . Durch die Imkerei entstanden ebenfalls wunderbare Dinge, unter anderem

 

•             Honig (Wald- Blüten-                       Linden- Almrosen-                            Creme- Propolishonig)

•             Wachs (Kerzen)

•             Propolis (Creme,                                 Tropfen,  Lippenbalsam)

•             Honiglikör

•             Met                                                                       

•             Met Essig

•             Blütenpollen (Superfood ) 

 

 

 

Und um das ganze noch abzurunden, hier noch ein kleiner Überblick über mein Kunsthandwerk, welches ich ebenso mit großer Freude betreibe:

 

•             Traumfänger jeglicher Art

•             Traditionelle Perlenarbeit (native-                               american bead work sowie traditionelle                     keltisch-germanische Symbole)

Aktuelles!!

 

Sa.07.August, Schwitzhütte vor dem Neumond (So.)