Mirnockhüter
Mirnockhüter

Anmeldung und Vorbereitung zur Schwitzhütte

 

Treffpunkt: Samstags, ab 13.00 Uhr, beim Gasthof Bergfried, Gschriet/Gem. Ferndorf

 

Zeremonie: abends, ca. 18 bis 21 Uhr, danach gemeinsamer Imbiss und Nachbesprechung

 

Die Teilnehmer gehen dann zur Einstimmung den Forstweg (ca. 20 min) vom Gasthof durch den Wald zum Zeremonienplatz bei der Bergfriedhütte hinauf und genießen die Aussicht auf Berge und Millstätter See. Das Gepäck der Teilnehmer wird vom Leiter und Feuermann mit deren Autos zum Platz hinauf gebracht. Gemeinsam wird dann nach einer Vorbesprechung der Rastplatz, Holz für die Feuerstelle vorbereitet, die Schwitzhütte abgedeckt und das Feuer in einem Ritual mit Trommeln & Rasseln entzündet.

 

Freunde die Samstag arbeiten müssen und schon Inipi-Erfahrung haben können bis 17.00 Uhr nachkommen.

Frauen während ihrer "Mondzeit" (Tage) können zwar bei der Vorbereitung der Zeremonie mitmachen, dürfen aber nicht zur Reinigung mit in die Schwitzhütte hinein.

 

Wichtig !!!

 

24 Stunden vor und nach der Zeremonie sollten die Teilnehmer keinen Alkohol oder andere berauschende Mittel zu sich nehmen. Teilnehmer die wegen einer Erkrankung in ärztlicher Behandlung sind und Medikamente einnehmen müssen, sollen dies vorher dem Leiter der Schwitzhütte bekanntgeben. Das uralte Ritual der Inipi ist für Körper, Geist und Seele eine kraftvolle Reinigung und Bewusstseinsarbeit. Dies erfordert Respekt und Demut aller.

                                                                                                                                       

Mitzubringen sind:

2 Handtücher, Shorts oder weite Badeanzüge, Shirts, Tücher, Schlapfen (wie für Sauna), evtl. Regenjacke, Taschenlampe, warme Kleidung und kleinen Imbiss u. Getränke für Besprechung nach der Reinigungszeremonie, Trommeln, Rasseln und Kraftgegenstände (Steine, Kristalle, Amulette etc.) für den Altar. Gute Laune, Offenheit und Wünsche "Neues" für eurer weiteres Leben kennenzulernen und belastendes "Altes" loszulassen.

Wer oben am Platz mit uns in der Inipi oder im Freien beim Feuer übernachten will soll eine Matte und Schlafsack mitbringen.

 

Ausgleich für die Teilnahme an der Schwitzhütte (ca. € 50,- je nach Anzahl der Teilnehmer für Holz, Steine, Organisation etc.) und eurer persönlichen freiwilligen Spende in die Box.

Die Erlöse der Schwitzhütten werden nach den Statuten unseres Vereins "Mirnockhüter" für indianische Hilfsprojekte in Nord- und Südamerika verwendet.

 

 

Anmeldung bis Freitag 18 Uhr bitte per SMS an 0664-6181020 mit Namen, Anzahl u. wann ihr kommen könnt oder kurzes Email. Genauere Infos und Anfragen an: cetan59@gmx.at;

 

mitakuye oyasin – ich bin mit allem verbunden/verwandt

Love, light & peace

Harald Cetan-Nighthawk, Heinz-Peter Red Snake, Sabine, Susanne, Cordula, Rudolf, Mario u. Regina.

 

 

   ***Aktuelles***

 

MIRNOCKHÜTER-TERMINE 2020

 

Sa.18.Juli, Schwitzhütte vor dem Neumond (Mo.)

Sa.01.od. So.02.August, Schwitzhütte vor dem Vollmond (Mo.)

Ca. 2. August-Woche Friedensfeuer u- Pfeifenzeremonien zum Sonnentanz in Porcupine /SD  

Sa.15.August, Schwitzhütte zum Feiertag (Maria Himmelfahrt)

Sa.05.Sept., Schwitzhütte nach Vollmond (Mi.)

Sa.19.Sept., Schwitzhütte nach Neumond (Do.) und vor Herbstbeginn

Di.22.Sept., Pfeifen- und Feuerzeremonie zum Herbstbeginn (Equinoxe)

Wenn wetterbedingt möglich auch noch:

Sa.03.Okt., Schwitzhütte nach dem Vollmond (Do.) zum Erntedankfest

Sa.17.Okt., Schwitzhütte nach dem Neumond (Fr.)

Sa.31.Okt. Schwitzhütte zum keltischen Samhain-Jahresfest für Ahnen und Verstorbene oder Pfeifenzeremonie zum Vollmond

 

Die genauen Schwitzhüttentermine  werden ca. 1 Woche vorher fixiert und per email oder SMS versendet und auf die Website gestellt.

 

Sollten die Lockerungen von Corona-Einreisebestimmungen für unseren peruanischen Schamanen, Musiker und Heiler INTI CESAR MALASQUEZ ca. Ende August oder im Sept. seine Herbstreise nach Europa möglich machen werden seine Seminare und Workshops in Deutschland und Österreich ca. 1 Monat vorher nochmals im Detail ausgeschrieben.